Dienstag, 25. April 2017

"Lesen ist Leben" bei Bloglovin

Hallo ihr Lieben,
endlich mal wieder ein Post hier auf dem Blog. Momentan läuft ja das meiste bei Facebook ab...
Ich habe es jetzt endlich geschafft, einen Bloglovin-Account anzulegen.
Ich würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischauen wärdet, und mir und dem Blog vielleicht auch folgen würdet. ;) <3
Außerdem sieht es so aus, als ob Luna keine Lust mehr am Bloggen hat, weshalb ich den Blog inzwischen allein führe.
Gewinnspiele findet ihr ab sofort immer bei Facebook, weil ich das mit dem Auslsoen einfach nicht auf die Reihe bekomme.... :/
Ich habe eine kleine Aktion ins Leben gerufen: Die Geburtstagspost. Schickt mir einfach eure Adressen, euer Lieblingsgenre und natürlich euer Geburtsdatum, und ihr bekommt an eurem Geburtstag mindestns eine Postkarte von mir. ;)
Vielleicht haben manche ja schon die neue Unterseite "Test- und Korrekturlesen" gesehen. Ich habe beschlossen, kostenloses Test- und Korrekturlesen anzubieten.

Sonntag, 23. April 2017

Bookie Sunday - Rezension zu "Tierisch verflucht"



Ash Katzor ist eine relativ normale Hexe – bis auf ihre Abneigung geben Katzen und ihren Bruder Simon, der sich andauernd in Schwierigkeiten bringt.
Und dann passiert das unvermeidbare: Simon legt sich mit den falschen Leuten an – im Klartext: Dämonen. Ash ist alles andere als begeistert, denn Simon wurde in eine Katze verwandelt. Nicht nur, dass sie jetzt ihren Bruder retten muss, nein, sie muss auch noch mit einem Dämonen auskommen. Aber Luce ist gar nicht so schlimm wie andere Dämonen. Und aussehen tut er auch nicht schlecht…

Als ich im Klappentext das Wort „Dämon“ gelesen habe, dachte ich mir so „Hm… Na ja… Ich bin nicht so der Fan von Dämonen…“, aber ich habe es zumindest versucht.
Zum Glück, muss ich jetzt sagen!

Donnerstag, 20. April 2017

Bookie Thursday - Rezension zu "Spiegelsplitter"

Hallo ihr Lieben,
Während sich die Themenwoche zu Rose Bloom auf Facebook fast vorbei ist, habe ich Ava Reeds "Spiegelsplitter" lesen dürfen.

Caitlin, genannt Cat, war noch nie so wirklich normal. Egal wie oft sie in einen Spiegel schaute, nie könnte sie ihr Spiegelbild sehen.
Nach dem Tod ihres Vaters zieht sie mit ihrem Kindermädchen Erin nach Irland. Dort arbeitet sie in einem Buchladen, der Freunden von Erin gehört.
Doch kurz vor ihrem 18. Geburtstag häufen sich die Ereignisse. In ihre Klasse kommen gleich zwei neue Schüler, Finn und Mago.
Was sie nicht weiß: Finn ist kein normaler Schüler, ja, nicht einmal ein Mensch!
Und was hat es mit dieser Tätowierung auf sich, die Cat auf einmal hat?

Ich muss gestehen, dass dieses Buch das erste von Ava Reed ist, das ich gelesen habe. ☺️
Ich bin schon total gespannt auf den zweiten Teil, den ich mir ganz bald besorgen werde - nein, besorgen MUSS!

Dienstag, 11. April 2017

Bookie Tuesday - Rezension zu "Demons of Dawn - Vergeben"



Der Klappentext:
Demons of Dawn - Vergeben ist der 2. Teil der Reihe. Eigentlich hatte sich Alycia geschworen, die 'Demons of Dawn' hinter sich zu lassen. Zu viel Chaos hat sie schon bei Leviathan und Bash hinterlassen. Doch dann befördert ein unvorsichtiger Autofahrer sie auf direktem Weg ins Krankenhaus. Die Welt könnte nicht schöner sein, als Alycia erfährt, dass Bash doch tiefere Gefühle für sie hat - bis zu dem Tag, an dem ihre Liebe verraten wird.

Meine Meinung:
Die Fortsetzung von Kenna Kyles Debütroman ist unglaublich! Ich lese zwar lieber Fantasy, aber ab und zu sind Rockstars auch mal okay. :P
Dieser Band ist weniger klischeehaft (Krankenschwester und so), wodurch ich es ein wenig lieber gelesen habe als Band 1. =)
Alicia ist immer noch eine tolle Hauptfigur, und in diesem Buch konnte ich mich noch besser mit ihr identifizieren konnte.
In „Vergeben“ geht es nicht mehr vordergründig darum, dass Alicia und Bash sich finden und so weiter, sondern auch darum, dass Alicia… Nein, das verrate ich lieber nicht. Es geht auch um Alicia selbst, und nicht nur um die beiden als Paar.
Nur eines muss ich euch empfehlen: Wartet mit dem Lesen, bis Teil 3 erschienen ist, sonst überlebt ihr es nicht!!

Sonntag, 9. April 2017

Bookie Sunday - Rezension zu "Fallen Princess"

Kennt ihr das Märchen von König Drosselbart?
Ich liebe es, vor allem den Film!
Veronika Mauels „Fallen Princess“ ist eine Märchenadaption zu dieser tollen Geschichte.
Es geht um Isabella, die Prinzessin von Seeranien, die seit dem Tod ihrer Mutter arrogant und absolut unausstehlich geworden ist.
Nun soll sie heiraten, und zwar einen der Männer, die ihr Vater, der König, ihr vorstellt. Allerdings findet sie keinen gut genug, sodass ihrem Vater der Kragen platzt, und sie mit dem erstbesten Bürgerlichen verheiratet wird.

Ich fand „Fallen Princess“ sooo toll!
Ich habe es in fast einem Rutsch durchgelesen (okay, das ist jetzt nicht so ungewöhnlich bei mir) und bin total geflasht, von dieser megageilen Märchenadaption!
Die Geschichte spielt nicht nur in der Zukunft, sie ist außerdem abwechselnd aus Isabellas Sicht und der von IHM erzählt. Wie immer – ich spoilere aber nicht. ;)
Zu Beginn fand ich Isabella ziemlich unausstehlich, aber nach ein paar Seiten wurde mir eines bewusst: Sie ist mir ziemlich ähnlich. *erröt* Ich behaupte jetzt einfach mal, dass das nicht heißt, dass ich arrogant bin, sondern einfach, dass ich – ebenso wie Isabella – einen Schutzmechanismus eingebaut habe.

Freitag, 7. April 2017

Phönixwoche - Rezension zu "Untergrundmagie"



In Funke 5 geht es spannend weiter.
Lion ist immer noch vereist, und Robin ist verschwunden.
Es dreht sich komplett um Aves, Anni  und Berry. Allerdings ist die Freundschaft der drei auch nicht mehr so wie vor Robins Auftauchen. Und jeder der drei hat so seine Geheimnisse und Wünsche…
Und das ist noch nicht alles…

In diesem Funken findet man viel über die Gefühlswelt der drei heraus, die bisher keine „richtigen“ Hauptfiguren waren. Jetzt sind sie es, und auch Frederik dürfen wir näher kennenlernen.
Man erfährt viel Neues über die Akademie, das „Böse“ und… Nein, das verrate ich nicht.
Ich fand diesen Teil bisher fast am besten, und das nicht nur, weil mein Patencharakter Sascha darin vorkommt! 

Donnerstag, 6. April 2017

Phönixwoche - Rezension zu "Der gefallene Phönix"

Auch zwischen dem gefallenen Phönix und mir hat es gefunkt. 😜
Der 4. Funke erzählt, was passiert, seitdem Robin erfahren hat, wer ihr Ziehvater ist, und seit Frederik in der Akademie ist.
Ihre Fluchtpläne werden immer klarer, bis...
Nein, das verrate ich nicht.

Dieser Funke hat mir genauso gut gefallen wie auch die Funken davor.
Der Flashback zu Beginn hat ein bisschen erklärt, warum Robin so ist, wie sie jetzt ist, und was Frederik für eine Rolle spielt.
Abgesehen davon, dass die Cliffhanger am Ende immer total doof sind (welche Cliffhanger sind das nicht?), gefällt mir bisher jeder Teil, dieser natürlich eingeschlossen. 😉